Um den Bank Austria Ticketing Vorteile nutzen zu können, müssen Sie sich jetzt einloggen oder neu registrieren.

Anmelden/Neu registrierenFortfahren ohne Login

Paul Weller

Fr, 09.09.2022 - 20:00
planet.tt Bank Austria Halle-Gasometer, Wien

Veranstaltungstermine

Filter Ermäßigungen

Datum/Uhrzeit Veranstaltung/Ort Preis Ticketlink
Fr., 09.09.202220:00 PAUL WELLER
planet.tt Bank Austria Halle-Gasometer, Wien

Bank Austria Ticketing ab € 41.75
Vollpreis 46.40

Ermäßigungen

  • Bank Austria Ticketing Vorteil
Kaufen

Info

Einer der „größten britischen Songwriter der letzten 30 Jahre“ (BBC) geht wieder auf Tour, um eine Auswahl aus seinem schier unerschöpflichen Fundus grandioser Songs zu präsentieren. Dabei sind es nicht nur seine Werke, die Paul Weller zu einem der wichtigsten Künstler*innen der Gegenwart machen, sondern auch seine Meinungsstärke, seine klare politische Positionierung sowie sein Bestreben, immer wieder neue musikalische Felder zu erschließen. Und das macht er quasi schon sein ganzes Leben lang. Angefangen hat alles mit seiner New Wave-/Mod-Band THE JAM, mit der er zwischen 1976 und 1982 ein Gegenkonzept zum aufkeimenden Punkrock anbot. Weiter ging’s mit THE STYLE COUNCIL, mit denen er in den 80er-Jahren Edelpop vom Feinsten manifestierte. Und schließlich reüssierte er auch noch als Solokünstle. Der Erfolg gab ihm recht, hat er in den vergangenen drei Dekaden nicht weniger als 19 Alben in den britischen Top-Ten platziert!

Paul Weller ging es jedoch nie darum, einfach nur Hits abzuliefern, sondern sich und sein Songwriting stets neu zu entdecken. Dass er dabei mehrfach neue Trends initiierte – etwa als er 1996 mit dem Album „Heavy Soul“ eine Rückkehr zu rohen Aufnahmen ohne technische Tricks einläutete und so den Weg für das Garagerock-Revival Ende der 90er ebnete – muss man dabei als wunderbaren Nebeneffekt beschreiben.

Der 1958 in Surrey, England geborene John William Weller – so sein bürgerlicher Name – wusste schon früh, dass Musik für ihn zum Lebensinhalt wird. Bereits mit 14 Jahren gründete er The Jam und läutete damit ein Revival der Mod-Kultur ein, die seinerzeit durch The Whos „Quadrophenia“ seinen Anfang genommen hatte. The Jam wurden wie schon angedeutet bald zum musikalisch anspruchsvolleren Gegenpol wütender Punkbands à la The Sex Pistols oder The Damned. Das druckvolle Trio galt schnell als perfekte Mischung aus großem Songwriting, gepaart mit britischer Kultur und kosmopolitischer Offenheit. Live boten sie Shows voll Wut und Eleganz gleichermaßen.

Besagte „Eleganz“ war es auch, die Weller nach der Trennung von The Jam mit in seine nächste Band, The Style Council, nahm. Bis heute gilt die Formation als mitunter Edelstes, was die britische Popmusik je hervorgebracht hat. Überdies war die Band mit dafür verantwortlich, dass sich Popmusik seither immer mehr auch anderen Strömungen wie Funk, Soul, Jazz und vereinzelt sogar Electro annäherte. Das Kuriose dabei: Gerade aufgrund von elektronischen Einflüssen brachen The Style Council letztlich jedoch auseinander, nachdem sich ihr Plattenlabel weigerte, das stark von House beeinflusste fünfte Album „Modernism: A New Decade“ zu veröffentlichen. Paul Weller und seine über die Jahre zum offenen Kollektiv gewachsene Formation waren ihrer Zeit einfach zwei Jahrzehnte voraus. Und die Musikindustrie zu konservativ, um diese Platte zu verstehen.

Seither verzaubert Paul Weller als Solokünstler und veröffentlicht Alben am laufenden Band: Studioalben, Live- und Cover-Alben, Film-Soundtracks und Retrospektiven. Bereits 2006 erhielt er für sein jahrzehntelanges Schaffen den BRIT Award in der Kategorie „Outstanding Contribution to British Music“ und somit die höchste Ehrung der englischen Musikbranche. Dass er überdies einer der mitreißendsten Live-Musiker*innen Großbritanniens ist, gerät im Schatten der vielen Superlative fast schon zur Randnotiz. Wir freuen uns somit sehr, dass der „Modfather“ zurück ist und es ihn 2022 auch in Wien live zu sehen gibt!

Jetzt Tickets sichern!

Veranstalter: Arcadia Live
 

Infos zum Veranstaltungsort

Landkarte anzeigen

» Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln